Du hast einen eigenen Blog und Spaß am Schreiben von Geschichten zur Produkten rund um das Thema Babys und Kinder? Dann möchte ich Dich gerne als einen von 100 Erfahrungsschätzen dabei haben! Als Erfahrungsschatz veröffentlichst Du hier deine Erfahrungsberichte und hast somit die Möglichkeit deinen Blog bekannter zu machen, mehr Fans und Follower in den sozialen Netzwerken zu gewinnen und auch an bezahlte Aufträge für Produkttest zu bekommen. Wie das alles genau funktioniert erkläre ich auf dieser Seite.

Hier findest Du alle Infos!

Ein Erfahrungsschatz kann eine Mutter und/oder ein Vater sein, die einen Internet-Blog betreiben rund um die Themen Babys, Kinder und /oder Familie.

Ein Erfahrungsschatz nutzt Zuhause Produkte für Babys, Kinder und/oder Familien und stellt seine Erfahrungen mit diesen Produkten in Form von Erfahrungsberichten anderen Eltern auf www.erfahrungsschätze.de zur Verfügung (und natürlich im eigenen Blog).

Das Grundgerüst ist vorgegeben, das aus einer Kurzbeschreibung besteht, einer Erfahrungsgeschichte, einer kurzen Dokumentation, einem Fazit und natürlich Bildern und gerne auch Videos. Für den Inhalt gibt es selbstverständlich keine Vorgaben. Der Hauptteil, die Erfahrungsgeschichte, ist in etwas das, was Du in deinem eigenen Blog schreiben würdest, wenn Du begeistert von einem Produkt für dein Baby/Kind berichtest.

Ein Beispiel folgt in Kürze!

Nein, natürlich nicht. Wenn wir Dich als Erfahrungsschatz auswählen, dann bestehen für Dich keinerlei Verpflichtungen. Ein Erfahrungsschatz zu sein kostet nichts und Du bist auch nicht verpflichtet etwas zu schreiben. Wenn wir Dich als Erfahrungsschatz einladen, dann freuen wir uns aber auf deine Beiträge und fragen nach einiger Zeit sicher mal nach ob wir Dir helfen können.

Damit wir Dich als Erfahrungsschatz in unser Portal www.erfahrungsschätze.de aufnehmen können, musst Du einen eigenen Blog zum Thema Babys, Kinder und/oder Familie betreiben. Dazu solltest Du zusätzlich mindestens eine soziale Plattform (Facebook, Instagramm, Youtube) betreiben und dort Fans/Follower besitzen. Deinen Blog befüllst Du mit mindestens drei Artikeln in der Woche.

Die Erfahrungsschätze sind ein privates Projekt in das ich viel Zeit und etwas Geld investiert habe. So lange ich das Portal nicht vermarkten kann, kann ich Dir zumindest kein Geld zahlen. Aber als ein Erfahrungsschatz wirst Du mit deinen Beiträgen mehr Reichweite für deinen eigenen Blog bekommen, so dass Du zukünftig mehr Besucher, Fans oder Follower verzeichnen kannst. Wenn Du Kooperationen in Form von Produkttest anbietest, kannst Du die Reichweite als Erfahrungsschatz „mit verkaufen“. Das ist für dich kostenlos und ein tolles Argument, denn Unternehmen müssen für direkte Werbung auf erfahrungsschätze.de später bestimmt mehr Geld bezahlen. Anfragen von Unternehmen, die ihre Produkte testen lassen wollen, werde ich an die Erfahrungsschätze verteilen. Später sollen die treuesten Erfahrungsschätze und solche die es gebrauchen können als Minijobber angestellt werden oder aber zumindest einen finanziellen Ausgleich erhalten.

Die Qualität auf www.erfahrungsschätze.de ist entscheidend. Auch Ihr werdet den Anspruch haben fehlerfreie Artikel in Euren Blogs zu posten, genau wie wir. So werden wir Eure Produkttests vorher prüfen und gegebenenfalls mit Euch zusammen Änderungen vornehmen.

Der Besucher auf www.erfahrungsschätze.de will sich nicht bei jedem Produkttest neu orientieren. Aus diesem Grund gibt es eine Vorgabe zum Aufbau der Beiträge, die aber nur aus wenigen Punkten besteht und die ihr einhalten müsst. Aber keine Angst, das ist nur eine grobe Einteilung und hat nichts mit dem Inhalt zu tun. Dort habt ihr selbstverständlich Euren völllig eigenen Freiraum, genau wie Ihr es in Eurem eigenen Blog gewohnt seit.

Als Blogger hast Du genau die Vorkenntnisse, die wir vorraussetzen. Journalistische Erfahrungen sind bei uns nicht erforderlich.

100 ist cool! Genug um nicht zu wenig zu sein und wenig genug, um den Wunsch zu wecken dazugehören zu wollen. Auch fühlt man sich noch als eine Gruppe. Mit 100 Erfahrungsschätzen kommt dann aber auch genug Erfahrungspower zusammen, um das Portal erfolgreich zu betreiben.

Da habe ich ausführlich drüber nachgedacht und meine Antwort ist ein klares NEIN. Ihr testet ja immer wieder mal Produkte und schreibt über Eure Erfahrungen damit. Eine Veröffentlichung auf www.erfahrungsschätze.de tut Euch also nicht wirklich weh. Dagegen stehen die positiven Dinge wie mehr Besucher, Fans und Follower sowie eine größere Attraktivität bei bezahlten Produktests für Dich. Immerhin bist Du einer von NUR 100 Erfahrungsschätzen.

Das ist ein emotionales Thema zu dem ich direkt antworten kann – ja, so hart das auch klingt. Die Idee der Erfahrungsschätze beruht auf der gemeinsamen Stärke, Zusammenhalt und auch etwas Harmony. Erfahrungsschätze die z.B. keine Beiträge liefern oder sich dauerhaft nicht an die (N)Ettikette halten, schaden damit der Idee. Es müsste schon etwas Schlimmes passieren damit ich ohne Gespräch einen Ausschluß ausspreche. Für den Anfang strebe ich immer eine gemeinsames Gespräch an.

Eine sehr gute Frage – auf die ich erstaunlicher Weise selbst noch keine konkrete Antwort habe. Mir ist aber auch noch kein Blog untergekommen, auf dem Eltern mit Teenagerkindern bloggen. Ich vertage die Entscheidung bis zu dem Tag, an dem ich damit konfrontiert werde.

Ich wäre ja dumm, wenn ich Meinungen, Tipps und Kritik der Erfahrungsschätze nicht berücksichtigen würde.

Prinzip Erfahrungsschätze

Die Ambitionen, mit denen so viele Eltern Tag für Tag ihren Blog rund um DAS Thema Kinder und Familie befüllen, ist einfach toll. Auf viele der tollen Inhalte werden leider nur die wenigesten aufmerksam, da sie bei Google nicht weit vorne gelistet werden und solche Blogs ja auch nicht mit großem Geld beworben werden.

Ich suche 100 solcher Blogbetreiber, Mütter und Väter, die gemeinsam auf dem Portal www.erfahrungsschätze.de Erfahrungen mit Produkten für Babys und Kinder veröffentlichen und dadurch mehr Reichweite für ihre eigenen Blogs und Social Media-Profile im Netz erzielen können. Jeder stellt seine getesteten Produkte zusätzlich auf www.erfahrungsschätze.de ein und so ergibt sich eine Plattform, auf der sinnvolle und nützliche Erfahrungen für andere Eltern zusammengefasst werden. Die Profile von Euch und Euren Blogs werden ebenfalls vorgestellt. So werden Besucher auf Euch aufmerksam, die Euren Blog sonst vielleicht nie gefunden hätten. Ich unterstütze das, indem das Portal mittels bezahltem Marketing beworben und Presseartikel veröffentlicht werden. Als „Spezialist“ für Produktempfehlungen werden ich Anfragen von Unternehmen, die ihre Produkte veröffentlichen lassen möchten, an Euch verteilen. Ebenso kann jeder Erfahrungsschatz bei seinen Kooperationen mit der Reichweite des Portals werben. Auch das ist letztendlich nur möglich mit der gemeinsamen Reichweite aller Erfahrungsschätze.